Zum Welttierschutztag

Liebe Leserinnen und Leser,

am 04. Oktober ist Welttierschutztag.

Dieser Tag ist ein internationaler Aktionstag für den Tierschutz.
Die Welttierschutzgesellschaft besteht bereits seit 20 Jahren.
Sie setzt sich ein für die Verbesserung der Lebensbedingungen von  Tieren weltweit, so zum Beispiel für Elefanten auf Sumatra, die vom Aussterben bedroht sind.

In Afrika, Thailand und Indien wurden bzw. werden noch Hunde gegen Tollwut geimpft.

In Sarajewo wurden in einem Großprojekt Straßenhunde gegen Krankheiten behandelt und kastriert.

Auf Rhodos hat man sich der vielen Straßenkatzen angenommen, sie behandelt und kastriert.

Geholfen wurde auch in Tansania, wo versucht wurde, infolge der Dürre eine lebensrettende Grundversorgung von Tieren zu organisieren.

In Ländern des Mittelmeerraumes werden nach wie vor Zugvögel gejagt.

Auch dagegen wurde Alarm geschlagen. 

Es bleibt leider noch viel zu tun in der Tierwelt.

Aber wir haben Hochachtung vor Tierschützern, die sich solchen Aufgaben widmen.