Archiv der Kategorien: Katzen

Ich suche ein neues Zuhause!

2017-11-12

Ich heiße Klausi und bin im August 2017 geboren.
Ich bin entwurmt, entfloht und grundimmunisiert.
Ich bin sehr gepflegt, habe glänzendes Fell und bin top fit.
Gerne bleibe ich auch bei Frauchen oder Herrchen ganz in der Wohnung.

Wer will mich bei sich aufnehmen und mit mir kuscheln?

Ansprechpartner:
Brigitte Thierbach, Tel. 03573 7129826 ( bitte auf den Anrufbeantworter sprechen)

Süße Drillinge suchen neues Heim

2017-10-15

Eine fremde Katzenmutter legte ihre Neugeborenen vertrauensvoll
bei Tierfreunden in deren Nebengelass ab.

Sie versorgt sie zuverlässig, so dass sie gesund aufwuchsen.
Sie sind jetzt 12 Wochen alt.
Wer möchte eins, zwei oder alle drei haben?

Anfragen bitte an Frau Hamoumraoui, Tel. 0152/33787688

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

 

Miezi sucht liebevolle Hände

11. Oktober 2017:

Miezi möchte nicht mehr umziehen.

Sie kann es nicht aushalten, nur in einer Wohnung zu leben.

Ihre Leute geben sie auch nicht mehr her.

Alle sind zufrieden, so wie es ist.


Sie ist im Mai 2016 geboren und lebt seither in einer Pflegestelle.
Sie möchte ins Haus. Das geht leider wegen Allergie nicht.
Lediglich nach der Kastration war sie drin und es ging wunderbar mit ihr. Sie ist gesund. Sie ist zwar etwas scheu am Anfang, aber gewöhnt sich schnell an ihre Dosis.
Bitte melden Sie sich bei Interesse bei Frau Thierbach: 03573 / 3298

Schmusekater sucht ein Zuhause

Oktober 2017:

Dem Schmusekater scheint es bei seiner Gastfamilie gutzugehen.

Man brauchte unsere Unterstützung nicht mehr.

 


 

Dieser schöne Kater sucht ein Zuhause. Er möchte gern auf dem Sofa schlafen, aber auch durch die Gräser streifen. Er wird durch uns kastriert, ist stubenrein und topfit.

Bitte melden Sie sich bei Interesse bei Frau Thierbach: 03573 / 3298

 

Rossi sucht ein Zuhause

11. Oktober 2017:
Für das alte Mädchen fanden wir keinen passenden Bewerber mehr.
So blieb sie bei Frau Thierbach.
Wenig später wurde ihr Fellchen noch stumpfer.
Sie verlor zusehends an Gewicht, wollte dann auch nicht mehr fressen, nur noch schlafen.
Ihre pumpende Atmung wies auf eine schwere Erkrankung hin.
Der Tierarzt wurde konsultiert.

Wir haben die Mieze schweren Herzens über die Regenbogenbrücke gehen lassen…

 


Sie ist ca 12 Jahre alt, hört schwer , hat nur noch wenige Zähne, aber ansonsten gesund und lieb ohne Ende.
Sie ist ein ganz genügsames Tier, sauber, frißt und trinkt schön, genießt Streicheleinheiten , möchte immer auf dem Schoß sitzen und sich kraulen lassen. Mit anderen Katzen verträgt sie sich ohne Probleme. Sie ist froh, dass sie Wärme hat und nicht mehr draußen leben muss. Wer verschafft dieser liebe Mieze einen schönn Lebensabend?
Bitte melden Sie sich bei Interesse bei Frau Thierbach: 03573 / 3298 – Falls keiner Zuhause ist, sprechen Sie bitte aufs Band und hinterlassen Sie Ihre Nummer. Frau Thierbach ruft Sie zurück.

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

Noch immer warten Katzenkinder auf ein liebevolles Zuhause

Oktober 2017:

Frech wie Bolle“, jetzt „Flocke“ , wurde vom Fleck weg genommen von einer lieben und erfahrenen Tierfreundin.
Allerdings nur unter der Bedingung, dass er die dort ansässige ältere Mieze in Ruhe lässt.
Das tat er nicht ! Sein Spieltrieb war stärker.
Er durfte trotzdem bleiben, denn erprobte Tierbesitzer wissen, dass man nach Anfangsschwierigkeiten nicht aufgibt.
Inzwischen sind die beiden Vierbeiner in Haus und Garten tierisch gut drauf.

🙂

Hier stellen wir ein paar Katzenkinder vor, die immer noch ein schönes und liebevolles Zuhause suchen:

Bolle: Am 19.11. war er noch dem Tod näher als dem Leben; nass, unterkühlt, hungrig, heiser vom Schreien und geplagt von Ungeziefer wurde er am Radweg zwischen Niemtsch und Großkoschen gefunden, geschätzte  6 Wochen jung und 400 Gramm leicht.

Er hat sich sicher nicht verlaufen. Er wurde ausgesetzt.
Inzwischen ist Bolle ein munteres Kerlchen, verteidigt mutig sein Futter, spielt allein, weil seine Artgenossen so ein schwarzes Teufelchen offensichtlich nicht kennen. Von seiner Mama hat er alles gelernt, was ein Katzenkind braucht. Er ist sauber, frisst gut, trinkt seine Welpenmilch und erkundet wie selbstverständlich sein neues Revier. Seine Pflegerin hat nur Freude an ihm.

Oktober 2017:

Helmchen und Karli, die beiden Vorzeigekater, wurden von ihren Pflegeeltern adoptiert.

Wie so oft brachten es die Leute nicht mehr fertig, sich von ihnen zu trennen.

Wir können das gut verstehen, obwohl wir dadurch eine unserer besten Pflegestellen verloren haben.

  😥
Helmchen und Karli:
Sie sind keine Brüder, aber unzertrennliche Kumpel. Sie wurden als Kitten mit einander bekannt gemacht und seit dem begehen sie jedes Abendteuer gemeinsam. Sie sind vorbildlichen Kater. Sehr schmusig, gesund und stubenrein.

Oktober 2017:

Minimaus und Püppi, die beiden hübschen Mädchen, hatten tierisch viel Glück: sie wurden im Doppelpack vermittelt.

Alle sind froh und zufrieden.

🙂

Minimaus und Püppi:

Die beide Katzendamen wurden um Juni 16 geboren. Sie sind richtig gesund und fit, als Wohnungstiere geeignet und auch aufeinander geprägt wie am ersten Tag. Sie schlafen und spielen zusammen, putzen sich gegenseitig und verlieren sich nie aus den Augen. Sie sollten nur gemeinsam in ein neues Zuhause ziehen.

Wenn Sie Interesse an unseren Kitten haben, melden Sie sich bitte bei Frau Thierbach unter 03573 / 3298. 

Cookie – ein kleiner Kämpfer

CookieWieder ein Kitten, das ohne unsere Hilfe nicht überlebt hätte.

Cookie ist unser neustes Sorgenkind. Er ist gerade einmal ein paar Wochen alt, aber schon schwer gebeutelt von Krankheiten und Parasiten.

Er wurde pitschnass gefunden – zu schwach, um sich zu bewegen.
Er leidet unter starkem Katzenschnupfen, war verfloht und verwurmt und ist vorerst noch blind.
Dank der schnellen Hilfe der Tierärzte und unserer tollen Pflegestelle ist Cookie doch langsam auf dem Weg der Besserung. Die Angst, dass er die nächste Nacht nicht überlebt ist verflogen, doch die Sorge, dass er nie wieder sehen kann, bleibt. Cookie wird behandelt und auch weiterhin liebevoll gepäppelt, bis er wieder fit und gesund ist und in ein tolles Zuhause ziehen kann.

CookieEs ist schrecklich, ein kleines hilfloses Wesen so sehen zu müssen. Und es gibt Mittel und Wege, solches Leid zu verhindern. Wenn Katzen und Kater kastriert sind, können sie sich nicht unkontrolliert vermehren und das Leid des vernachlässigten Nachwuchses hat ein Ende.