Welttierschutztag 2019

Liebe Freunde der Senftenberger Tierhilfe,

seit 1931 feiern Tierfreunde auf der ganzen Welt am 4. Oktober den Tierschutztag.

Feiern?

Feiern kann man vielleicht die Erfolge, die Tierschützer durch ihre unermüdliche Arbeit erzielen. Global gesehen gibt es aber so viele Missstände, dass man fast verzweifeln möchte. Massentierhaltung und Qualzucht, exzessiver Einsatz von Pflanzenschutzmitteln, großflächige Vernichtung von Lebensräumen und vieles andere – von Menschenhand gemacht – erschweren den Tieren das (Über)Leben.

Es scheint, als hätten wir jahrzehntelang vergessen, dass es uns nur gut gehen kann, wenn es auch der Natur und den Tieren gut geht. Die Erkenntnis, dass alles mit allem zu tun hat, ist leider nicht überall verbreitet und wird sogar vielfach – auch von sog. „Staatsmännern“ – noch immer geleugnet.

Aber an einer Wahrheit kommt niemand vorbei:
Die Erde braucht uns Menschen nicht, umgekehrt aber schon. In den letzten Jahren hat man das Gefühl, dass unser Planet sich einfach mal schütteln möchte, um uns loszuwerden.
Inzwischen müssten wir aber doch alle erkannt haben, dass manche Dinge nicht mehr so bleiben können, wie sie sind, wollen wir auch noch nachfolgenden Generationen eine lebenswerte Welt hinterlassen.

Und diese notwendigen Änderungen im Denken und Handeln haben unmittelbar mit unserem Umgang mit Tieren zu tun. Wir haben erforscht und hoffentlich verstanden, dass jeder Eingriff in den Lebensraum – Stichwort Nahrungskette – mehr oder weniger große Auswirkungen auf das Öko-System hat. Dies sollten wir uns immer vor Augen halten. Und denjenigen, die es nicht sehen möchten, ebenfalls.

Unser Appell für den Welttierschutztag:

Machen Sie nicht die Augen zu vor dem Tierelend, das vor der Haustür passiert. Es darf uns auch nicht egal sein, ob Tier- und Pflanzenarten in Südamerika oder Borneo aussterben. Denn alles hängt mit allem zusammen. Und am Ende der Kette stehen wir Menschen. Wir haben die Kraft und die Möglichkeiten, etwas zu verändern. Jeder für sich oder gemeinsam mit anderen. Wir müssen es nur wollen und angehen.

In diesem Sinne „feiern“ wir diesen Welttierschutztag für alles, was sich für die Tiere bereits verbessert hat, aber denken auch darüber nach, dass noch vieles zu tun bleibt.

Ihre Senftenberger Tierhilfe

Hallo, ich bin Betty

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

Update vom 02.10.2019:
Unsere kleine Betty wurde kurz nach Veröffentlichung am 30.09. auf der Homepage entdeckt und hat bereits seit heute einen neuen Besitzer.
Das freut uns außerordentlich. Für den Verein gab es zusätzlich eine Spende.
Wir sind glücklich und wünschen alles Liebe.

30.09.2019

Das Miezchen ist ca. 8 Wochen alt.
Betty
wurde auf einem Feld weitab von Dörfern gefunden, sie gilt als ausgesetzt.

Sie ist an Menschen gewöhnt und lässt sich gern kraulen. Katzenspielzeug kennt sie allerdings noch nicht. Wahrscheinlich hat sie früher nur mit ihren Geschwistern gespielt. Von denen fand sich aber leider weit und breit keine Spur.

Betty wurde entfloht und entwurmt. Sie wurde tierärztlich untersucht und ist gesund.

Interessenten melden sich bitte bei Frau Thierbach, Tel. 03573 3298 oder 0157/53176874.

Junger Kater sucht neue Familie

Update vom 28.09.2019:

Vom früheren Besitzer des Katers fehlt jede Spur. Tiger darf bei den Menschen bleiben, die er sich ausgesucht hat und bei denen es ihm schon lange gut gefällt.

Den aufnehmenden Tierfreunden danken wir für ihre Bereitschaft, für den verlassenen Vierbeiner auch in Zukunft gut zu sorgen.

Wir wünschen allen viel Glück und Gesundheit.

03.09.2019

Hallo, hier kommt Tiger.

Der Kater ist gesund, sehr gepflegt und frei von Parasiten. Er könnte also mal ein Wohnungstiger gewesen sein.

Tiger hat sich in Schipkau bei Tierfreunden eingeschmeichelt und verlässt deren Grundstück seit ca. 3 Wochen nicht mehr. Er lebt also draußen, ist aber sehr liebebedürftig, sucht Streicheleinheiten und kommt sofort, wenn er gerufen wird. Fremden gegenüber bleibt er zurückhaltend und scheu.

Er könnte zurückgehen, wenn er noch ein Zuhause hätte. Da er das nicht tut, in seiner Wahlheimat aber leider nicht bleiben kann, wollen wir ihn zu guten Menschen vermitteln. Tiger ist inzwischen kastriert.

Wer will ihn aufnehmen?

Interessenten melden sich bitte bei Frau Thierbach, Tel. 03573/3298 oder 0157/53176874.

Fluffy sucht ein neues Zuhause

Update vom 29.08.2019:
Kaum wurde der kleine Fluffy auf unserer Homepage entdeckt, hat ihn schon jemand in sein Herz geschlossen.
Er konnte bereits am 28.08.19 in einen Haushalt mit 2 Katzen umziehen und hat nun endlich wieder eine richtige Familie.
Wir wünschen allen viel Glück!

25.08.2019

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

Das ist Fluffy, ein total schwarzes Katzenkind.

Fluffy ist höchstens 10 Wochen alt, benimmt sich aber wie ein erwachsener Kater. Er weiß alles, was man als Katze so zum Leben braucht. Manchmal schläft er noch in seiner Toilette, weil die ziemlich groß geraten ist.

Fluffy beschäftigt sich den ganzen Tag mit seinem Spielzeug, fällt dann einfach um und schläft ein. Er scheint Artgenossen nicht zu vermissen. Fluffy ist sauber und gesund.

Das Katerchen kann also sofort und auch für eine Alleinhaltung vermittelt werden.

Wer so ein feines Tier haben möchte, meldet sich bitte bei Frau Thierbach, Tel. 03573 3298 oder 0157/53176874.

Leni wird schmerzlich vermisst!

Leni ist eine grau getigerte, zarte Katze.
Sie hat große wache Augen, kleine Ohrpüschelchen und weiße Zehenspitzen.
Leni ist sehr verschmust, bei Fremden jedoch oft zuerst zurückhaltend und vorsichtig.

Zuletzt wurde sie am 06.08.2019 gegen 22:00 Uhr in der Buchwalder Straße in Senftenberg gesichtet.

Wer hat sie danach noch gesehen bzw. weiß wo sie sich aufhält?

Wir sind für jeden Hinweis dankbar, bitte melden unter Tel. 0171/7869235.

Niedliche Katzenbabys in liebevolle Hände abzugeben

Update vom 06.10.2019:
Putzi hatte am 04.10. das Glück, ein neues Frauchen zu bekommen. Sie ist umgezogen in einen Haushalt mit weiteren Tieren. Das ist gut so, denn damit hat sie wieder Spielgefährten.
Wir wünschen Putzi, dass sie mit den für sie neuen Zwei- und Vierbeinern schnell Freundschaft schließen kann.

Update vom 02.10.2019:
Nero und Trixi fanden eine wunderbare Familie. Sie werden es dort gut haben. Neben der Vermittlungsgebühr erhielten wir für unsere vielen ehemaligen Streuner noch eine Spende obendrein.
Wir danken von Herzen und wünschen alles Gute.

Putzi wird hoffentlich auch bald so viel Glück haben wie seine Geschwisterchen.

19.08.2019

Hier sind Nero, Putzi und Trixi. Wer möchte sie beschmusen?

Nero, durchgehend grauer Kater:

Nero

Putzi, Schildpattmiezchen, roter Nasenstrich:

Putzi

Trixi, Schildpattmieze, mit rotem Punkt auf dem Kopf:

Trixi

Interessenten melden sich bitte unter 0159/01307870.

Nach telefonischer Absprache kann man die Babys ansehen.
Die vertragliche Vermittlung erfolgt bei einem weiteren Termin.

Hallo, ich bin Lucy

Update vom 14.10.2019:
Unsere liebe Lucy ist am 12.10. nach Dresden umgezogen.
Ihre neuen Besitzer werden sich fürsorglich um sie kümmern.
Wir danken ihnen und wünschen alles Gute und ein glückliches Zusammenleben.

16.08.2019

Lucy

Liebe Leute,

ich bin Lucy. Ich bin etwa 7 Monate alt und gesund.
Ich bin sehr anhänglich und suche ein schönes Heim.

Wer hat ein Herz für mich?

Anfragen können telefonisch unter 0159/01307870 gestellt werden.

Schöne Katzenkinder suchen ein neues Zuhause

Update vom 20.10.2019:
Auch Max hat eine liebe Tierfreundin gefunden.
Da er sehr verträglich ist, wird er sich bestimmt mit der im neuen Haus befindlichen Mieze anfreunden.
Er soll ein Wohnungskater bleiben, weil sich sein neues Grundstück an einer vielbefahrenen Straße befindet.
Ein fröhliches Zusammenleben wünschen wir!

Update vom 30.09.2019:
Quinzy und Cathy konnten gemeinsam in ein wunderschönes Zuhause mit großem Grundstück und zu erfahrenen Katzenfreunden vermittelt werden.
Sie haben dort Freilauf. Sie können also ein richtig gutes Katzenleben führen.
Wir wünschen ihnen, dass sie gesund bleiben.

Charly und Max wünschen wir, dass sie es bald auch einmal so gut haben werden.

15.08.2019

Wir vermitteln hier wieder einige schöne Katzenbabys.

Charly, ganz grauer Kater, nichts Weißes:

Charly

Max, schwarz-weißer Kater:

Max

Quinzy, grau-weißer Kater:

Quinzy

Cathy, graue Mieze mit halbweißem Näschen:

Cathy

Alle Kätzchen sind ca. 12 Wochen alt, entwurmt, entfloht, gesund und sofort vermittelbar.

Interessenten melden sich bitte unter 0159/01307870.

Nach telefonischer Absprache kann man die Babys ansehen.
Die vertragliche Vermittlung erfolgt bei einem weiteren Termin.

Zum Tag des Mischlingshundes am 31.07.2019

An alle Tierfreunde, die Hundebesitzer werden wollen!
Mischlinge sind Hunde, deren Eltern nicht derselben oder keiner Rasse angehören. „Promenadenmischung“ werden sie auch scherzhaft genannt.
Unglücklicherweise klingt der Name „Mischling“ eher negativ für diese Gruppe schöner und vielfältiger Hunde. Sie sind aber inzwischen in Deutschland die beliebteste Hunde“rasse“.
Wenn wir Tierfreunden, die sich einen Hund anschaffen möchten, raten dürften, würden wir ihnen einen Mischling empfehlen.
Ein wahrer Tierfreund wird nicht das Aussehen seines Hundes in den Vordergrund stellen. Es ist auch Geschmackssache, ob man Rassetiere mag oder Mixe. Er wird aber erleben, dass ein ursprünglich vernachlässigtes oder verlassenes Tier eine größere Liebe und Dankbarkeit zu seinem neuen Besitzer entwickeln kann als ein Tier von einem Züchter.
Unsere Tierheime sind voll von Mischlingshunden, die keine Herrchen oder Frauchen mehr haben. Ihr Anteil ist überdurchschnittlich groß. Jeder Rassehund, der irgendwo gezüchtet und verkauft wird, verlängert durch seine bloße Existenz das Ausharren eines Hundes im Tierheim auf unbestimmte Zeit.
Bei Rassehunden sind zwar z.B. Temperament und Verhalten sehr vorhersehbar. Ein Nachteil ist aber auch, dass durch gezielte Züchtungen viele Rassen unter Erbkrankheiten leiden. Mischlinge weisen solche Nachteile nicht auf. Sie neigen sogar zu einer längeren Lebensdauer, so dass Sie Ihren geliebten Hund einige Zeit länger bei sich hätten.
Ebenso wie reinrassige Hunde können Mischlinge eine tolle Ergänzung zu Ihrem Familienleben sein, da die meisten ein ruhiges und liebevolles Gemüt besitzen. Ein Mischling kann die perfekte Wahl für jede Familie sein, wenn man wichtige Hinweise zur Art des Temperaments erhält.
Die Pfleger im Tierheim versuchen zwar, den Aufenthalt ihrer Schützlinge so angenehm wie möglich zu gestalten. Es ist jedoch unter Tierheimbedingungen nicht durchsetzbar, jedem einzelnen Vierbeiner den Auslauf und die Aufmerksamkeit zu geben, die er verdient. Sie werden Ihnen einen Hund vermitteln, der zu Ihnen passt. Sie können über Wesen und Charakter ihrer Schützlinge informieren und sie sind daran interessiert, dass sich die Hunde in ihrem neuen Zuhause gut einleben können. Sie bieten an, dass man sich genügend Zeit nimmt, um das neue Familienmitglied ausführlich kennenzulernen.
Nicht zuletzt kann der Kauf eines Rassehundes bei einem Züchter sehr teuer werden, ebenso die späteren tierärztlichen Behandlungen. Tierheime verlangen lediglich eine Schutzgebühr, die komplett den anderen Tierheimbewohnern zugute kommt.
Unser Appell daher an alle Hundefreunde:
Suchen Sie sich einen Mischling, mit dem Sie dann ein einmaliges, einzigartiges Tier besitzen. Verbinden Sie Ihr Vorhaben mit der Rettung eines Hundes, der sehr wahrscheinlich einen traurigen Lebensweg hinter sich hat.

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

Der Hund im Tierheim!
Schweigend steh ich da, erschüttert,
vor den Boxen, engmaschig vergittert.

Ein alter Hund mit weißem Bart,
die Flanken eingefallen, dünn behaart,
schaut mich mit leeren Augen an:
„Du hilfst mir auch nicht, fremder Mann!

Spar dir dein trauriges Gesicht,
dein Mitleid, nein, das brauch ich nicht!
Denn Du erinnerst mich daran, dass alle Liebe, die ich hab,
umsonst ich einem Menschen gab.

Doch wenn er käm, holt’ mich nach Haus,
wie anders säh’ die Welt dann aus.
Mein ganzes Herz wär wieder sein,
warum nur ließ er mich allein?

Geh endlich weiter, fremder Mann,
denn Du erinnerst mich daran,
dass alles hätte ich gegeben,
für Deinen Bruder- selbst mein Leben.

Spar Dir Dein trauriges Gesicht.
Dein Mitleid, nein, das brauch ich nicht.
Geh weiter oder wag den Schritt,
hab Erbarmen, nimm mich mit.

(Autor unbekannt)

Muntere Katzenbabys suchen echte Katzenfreunde

Update vom 15.08.2019:
Alle Katzenbabys konnten erfolgreich vermittelt werden.
Wir wünschen allen viel Glück und eine gute gemeinsame Zukunft mit ihren Frauchen und Herrchen!

21.07.2019

Kasimir

Kasimir, 10 Wochen alt, ganz lieb

Freddy

Freddy, ca. 12 Wochen alt, kann sofort in ein neues Heim umziehen

Henry

Henry, ca. 12 Wochen alt, ein schönes Katerchen

Susi

Susi, 10 Wochen alt, verspielt und zahm

Cinderella

Cinderella, 10 Wochen alt, besonders lebhaft

Alle Katzenkinder sind natürlich gesund, zahm und verspielt.
Wir vermitteln sie einzeln, lieber aber noch im Doppelpack.

Interessenten melden sich bitte unter 0159/01307870.

Nach telefonischer Absprache kann man die Babys ansehen.
Die vertragliche Vermittlung erfolgt bei einem weiteren Termin.