Tierkalender

17.01.2022

Liebe Leserinnen und Leser,

die Zeit des Schenkens ist vorbei.
Aber das Jahr 2023 kommt bestimmt.

Möchten Sie Ihren Lieben einen wunderschönen Tierkalender schenken?

Dann wenden Sie sich an Frau Christina Bergholz in Chemnitz,
Homepage-Adresse: www.tierfreunde-aufgepasst.com  oder
E-Mail-Adresse: vierundzwanzig-pfoten@t-online.de .

Frau Berghold malt die Kalender selbst, sie sind fantastisch.
Sie hat uns einige gesponsert. Wir haben damit außergewöhnlich viel Freude bereitet.

Hier können Sie sich ein paar Beispielbilder anschauen:

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

Kleiner Rückblick auf 2021

11.01.2022

Liebe Leserinnen und Leser,

wir begrüßen Sie herzlich im neuen Jahr.

Die zurückliegenden Monate haben uns wieder einmal gelehrt, wie dicht Leid und Erfolg beieinander liegen.

Wir haben im letzen Jahr 116 Katzen und Kater vermittelt.

Unsere Jahresbilanz könnte sich sehen lassen, liest man nur die Zahlen und lässt außer Acht, dass dahinter Tierschicksale stehen. Ohne unser Zutun wären außergewöhnlich viele Tiere einem freudlosen Leben mit Hunger, Krankheit und frühem Tod entgegengegangen. Dass es offensichtlich immer mehr Menschen gibt, denen Verantwortungsbewusstsein für ihre Katzen fehlt, macht uns traurig und schmälert unseren Stolz auf das Erreichte.

Wir prüfen nach wie vor bei jeder Vermittlung alle Bewerber für ein Tier durch Hausbesuche. Manchmal klappt das Zusammenleben mit dem neuen Familienmitglied dann doch nicht ganz wie gewünscht. Dann nehmen wir das Tier zurück.

Viele der neuen Tierbesitzer bleiben noch eine Weile mit uns in Kontakt. Vor allem wollen sie uns teilhaben lassen an ihrer Freude mit dem neuen Mitglied der Familie. Nach jeder Vermittlung kontrollieren wir die Kastration, zu der sich jeder Antragsteller zu verpflichten hat. Die Kastration bleibt unser Hauptanliegen.

Über uns wurden im letzten Jahr 109 Katzen und 70 Kater kastriert.

Das ist seit Bestehen unseres Vereins die höchste jährliche Anzahl. Darin enthalten sind noch nicht einmal alle Katzen, wegen denen wir im September 2021 einen Hilferuf gestartet hatten.

Wir fragen uns, wie es trotz aufopferungsvoller jährlicher Bemühungen so weit kommen konnte. Wie mag es wohl in Gegenden aussehen, in denen kein gut funktionierender Verein tätig ist?

Bis auf Kastrationsmittel vom Land Brandenburg, die den finanziellen Bedarf bei weitem nicht decken, wurde alles von unseren privaten Spendern getragen. Es ist unseren Mitwirkenden schwer zu vermitteln, dass sich behördlicherseits niemand verantwortlich fühlt für die Finanzierung von Maßnahmen zur Eindämmung der ungewollten Populationen bei herrenlos gewordenen Katzen.

Wird man sich staatlicherseits nicht doch bald zu einer Kastrationspflicht durchringen müssen? Wir Tierschützer warten schon lange darauf und sicherlich auch viele unserer Sponsoren.

Den Tierschutz umfassend zu stärken ist hoffentlich auch eine vornehmliche Aufgabe unserer neuen Bundesregierung.

Ihre Senftenberger Tierhilfe

Auf ein gutes neues Jahr!

01.01.2022

… allen unseren Lesern, Tierfreunden und Förderern!

Möge Euch das Jahr mit Gesundheit und Freude überraschen!

Wir sagen Danke für so viel Gutes und Liebes, für so viel Hilfe und Wohlwollen von Euch für unsere Vierbeiner.

   Will das Glück nach seinem Sinn
   dir was Gutes schenken,
   sage Dank und nimm es hin
   ohne viel Bedenken.

   Jede Gabe sei begrüßt,
   doch vor allen Dingen:
   das, worum du dich bemühst,
   möge Dir gelingen.

   Wilhelm Busch

In diesem Sinne Euch allen viel Kraft, Zuversicht, ein freundliches Miteinander und eine friedvolle Zeit.

Eure Senftenberger Fellchen und ihre Liebhaber

Hildi wird vermisst!

24.12.2021

Liebe Tierfreundinnen und Tierfreunde,

das Weihnachtsfest verbringt man gerne mit seinen Liebsten.
Natürlich sollen auch unsere Tiere es schön haben und mit uns zusammen sein.

Uns erreichte kurz vor Weihnachten der Hilferuf einer Familie aus Schwarzheide, die ihren Kater schmerzlich vermisst. Bitte helfen Sie bei der Suche mit.

Den Hilferuf finden Sie hier.

Liebe Weihnachtsgrüße

19.12.2021

Liebe Tierfreundinnen und Tierfreunde,
liebe Spenderinnen und Spender,

im Namen aller Zwei- und Vierbeiner der Senftenberger Tierhilfe e.V. grüße ich Euch herzlich zu den bevorstehenden Feiertagen.

Ich wünsche Euch zum Weihnachtsfest Gesundheit und Freude beim Zusammensein mit euren Lieben.

Lasst uns für Augenblicke innehalten und denkt daran, dass Ihr uns ein Leben ohne Hunger und in Geborgenheit geschenkt habt.

Ihr  habt Eure Herzen nicht verschlossen vor Tierleid. Das zeichnet Euch aus. Dieses Gefühl soll Euch stark machen, wenn Ihr das zu Ende gehende Jahr betrachtet und darüber nachdenkt, was wohl das neue bringen wird.

Ich wünsche Euch, dass das nächste Jahr viel Glück für Euch bereithält. Glück, nicht an Corona zu erkranken, Lebensfreude zu behalten und all das zu erreichen, was Ihr Euch vornehmt.

Eure dankbaren Notfellchen, die zu glücklichen Tieren geworden sind.

Dringend neues Zuhause gesucht!

Update vom 12.12.2021:
Bienchen und Moritz dürfen bei der jungen Familie bleiben, die sich nach dem Tod der Vorbesitzerin um sie kümmerte. Für beide ist dies ein Hauptgewinn, denn sie können fast ganz in ihrer gewohnten Umgebung bleiben.
Wir freuen uns mit den beiden und wünschen ein harmonisches Zusammenleben!

12.11.2021

Zwei schon ältere Katzen haben durch den Tod Ihrer Besitzerin das Zuhause verloren und suchen nun dringend eine Bleibe bei tierlieben Menschen, denn die Wohnung muss schon im Dezember geräumt werden.

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

Bienchen ist 12 Jahre alt. Sie vermisst die gewohnte menschliche Nähe sehr, sie ist sehr zahm und liebebedürftig. Sie lebt zusammen mit dem 9 Jahre alten Kater Mohrchen, der zurückhaltend und scheuer ist. Beide Katzen sind kastriert bzw. sterilisiert. Natürlich sind sie beide stubenrein und gehen nur kurz mal nach draußen um frische Luft zu tanken.
Interessenten melden sich bitte unter 0157/57574506 oder 03574/4607065

Wer will sich um uns kümmern?

Update vom 17.11.2021:
Glücklicherweise konnte das rote Katerchen Tiger nun auch vermittelt werden, so dass er nicht lange allein zurückbleiben musste. Er zieht nach Cottbus zu einer alleinstehenden Dame, sie suchte dringend Gesellschaft. Da Tiger sehr auf Menschen fixiert ist, werden die beiden sicher glücklich werden.
Wir wünschen beiden ein harmonisches Zusammenleben!

Update vom 15.11.2021:
Krümel und Minna ziehen gemeinsam zu einer älteren Dame in ein Einfamilienhaus mit Garten in eine Kleinstadt. Da das Haus sehr ruhig gelegen ist, bekommen die beiden später Freigang zum Herumstromern und Toben im Freien, in der Nachbarschaft haben sie sogar noch weiteren Familienanschluß. Wir freuen uns sehr über diese Vermittlung und wünschen beiden ein wunderbares Leben und den neuen Besitzern viel Freude mit den beiden!

12.11.2021

Minna ist 12 Wochen alt und lebt nun zusammen mit den bereits vorgestellten Kätzchen Tiger und Krümel in einer Pflegestelle. Minna ist ein munteres verspieltes Kätzchen und man darf sie bei sanfter Annäherung sehr gern streicheln. Sie lernt dies besonders von dem ganz verschmusten Krümel.

Krümel (hier vorgestellt am 22.09.21) und Tiger (hier vorgestellt am 24.10.21) sind nun auch 12 Wochen alt und haben die Pflegestelle gewechselt.

Interessenten für Minna, Tiger und Krümel melden sich bitte unter 0174/7704683!

Wer hat ein Herz für uns?

Update vom 12.11.2021:
Lissi ist zu einer schon vorhandenen lieben Katze hinzu vermittelt worden. Sie lebt nun in Dresden bei einer sehr tierlieben Frau in einer Wohnung mit Balkon. Nach der Eingewöhnung kann sie auch nach draußen.
Teddy wird in Wohnungshaltung zusammen mit zwei schon vorhandenen Katzen das Leben seiner neuen Familie bereichern.
Auch Tiger konnte jetzt vermittelt werden, siehe Vermittlungsanzeige vom 12.11.21, Update vom 17.11.2021.

24.10.2021

Zwei wunderschöne, rote Katerchen suchen ihr neues Zuhause.
Für beide wäre ein gemeinsamer Auszug in ein neues Heim das Schönste.

Tiger und Teddy kommen beide mit ihrer Mutter aus einer Gartenanlage und hatten keine Besitzer. Sie sind ca. 10 Wochen alt und ganz lieb zueinander und zu ihrem Menschen.

Lissi ist die Mutter der beiden roten Katerchen.

Die Mutterkatze ist 2-3 Jahre alt und ein Langhaarmix. Lissi ist schon kastriert. Wie ihre Kinder ist sie zutraulich und lieb.

Interessenten können sich unter Tel.-Nr. 01747704683 melden.

Fellnasen suchen liebevolles Zuhause

Update vom 10.01.2022:
Alle in dieser Vermittlungssache beschriebenen Tiere konnten zu zweit an tierliebe Familien in Senftenberg, Lauchhammer und Dresden vermittelt werden, teilweise werden sie Wohnungskatzen bleiben. Wir freuen uns über die erfolgreiche Vermittlung und wünschen ein harmonisches Zusammenleben!

22.10.2021

Liebe Tierfreundinnen und Tierfreunde,

hier stellen wir wieder einige meist noch sehr junge Fellnasen zur Vermittlung vor. Wir würden uns sehr freuen, wenn alle bald in ein liebevolles neues Zuhause umziehen könnten.

Der kleine Stubentiger ‚Grey‘ (englisch für grau) sucht, nachdem er mit seinen Geschwistern ohne Mutter aufgefunden wurde, ein liebevolles Zuhause. Er ist ca. 10 Wochen alt, entwurmt und stubenrein. Nach ausgiebigem Schmusen tobt er mit seinen Geschwistern umher und entdeckt dabei immer etwas Neues zum Spielen. Schön wäre es, wenn er zusammen mit einem seiner Geschwister adoptiert werden könnte. Zu einer bereits vorhandenen Katze ist die Vermittlung aber auch kein Problem.

Diese süße Katzendame wird von uns liebevoll ‚Flauschi‘ gerufen und ist eines von Greys Geschwistern. Wie er ist auch sie ca. 10 Wochen alt, entwurmt, stubenrein und würde am liebsten mit einem ihrer Brüder zusammenbleiben oder sich zu einer bereits vorhandenen Katze gesellen. Sie ist ebenfalls sehr verschmust und verspielt.

Das ist Katerchen ‚Mini‘, er ist der Kleinste des Geschwisterquartetts. Ebenfalls ca. 10 Wochen alt, entwurmt und stubenrein. Auch er ist sehr liebebedürftig und süchtig nach Streicheleinheiten. Er neigt dazu, auch allein sein zu wollen, kapselt sich manchmal von seinen Geschwistern ab. Dennoch ist die Vermittlung zu einer Zweitkatze kein Problem.

Der letzte der Vier, Grimy (gesprochen Greimi, abgeleitet vom englischen Wort ‚grim‘ für grimmig, aufgrund  seines Gesichtsausdrucks). Wie seine Geschwister ist auch er ca. 10 Wochen alt, entwurmt und stubenrein. Der einzige Unterschied ist, er ist noch etwas scheu und lässt  sich noch nicht auf Kuscheln und Streicheln ein. Wenn er gerade frisst, kann man ihm aber schon mal über den Rücken streichen. Denn da ist er abgelenkt und lernt, dass das Streicheln was Angenehmes ist, so wie das Fressen. Er sucht am liebsten die Nähe zu Karli und würde sicher gern mit ihr zusammen vermittelt  werden wollen.

Das ist Karli, eine wunderschöne Katzendame mit ebenso wunderschönen bernsteinfarbenen Augen. Sie ist mit schätzungsweise 5-6 Monaten die Älteste in der Pflegestelle. Vor ca. 2 Monaten wurde sie in einem Dorf eingefangen weil die Leute vermeiden wollten dass sie verwildert. Wie Grimy kämpft auch sie noch damit ihre Scheu vor dem Menschen, der sie täglich füttert, abzulegen. Karli strahlt etwas unglaublich Liebevolles aus, was uns jeden Tag aufs Neue beeindruckt. Wenn sie mit Grimy zusammen bleiben könnte, wäre das schön für beide. Karli kann aber auch als Einzelkatze adoptiert werden. Von Vorteil sind auf jeden Fall Leute mit viel Geduld im Umgang mit scheuen Katzen. Sie ist ebenfalls entwurmt und stubenrein.

Bei diesem Pärchen handelt es sich um die Geschwister Bruno und Sissi. Die beiden sollen auf jeden Fall zusammen bleiben dürfen. Auch sie wurden, wie das Geschwisterquartett, ohne Mutter aufgefunden. Mit einem Alter von ca. 12 Wochen sind auch sie bereit adoptiert zu werden. Beide sind entwurmt und stubenrein. Vom Wesen her sind sie sehr anhänglich und verschmust und wie bei Geschwistern üblich, wird sich auch mal gezankt.

Interessenten melden sich bitte unter Tel. 01794182714.