In eigener Sache…

Liebe Tierfreundinnen und Tierfreunde,

die Senftenberger Tierhilfe hat sich zum Ziel gesetzt, Tierleiden zu verhindern bzw. mindestens zu verringern. Der Verein ist aber auch gerne bereit, in Notsituationen Hilfesuchenden mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.

So helfen wir z.B. bei der Vermittlung von Tieren, deren Besitzer sich wegen gesundheitlicher Probleme nicht mehr um diese kümmern können. Unsere Aufnahmemöglichkeiten sind zwar begrenzt, aber wir tun, was möglich ist. Gerade solchen Katzen, die jahrelang allein mit einem Menschen gelebt haben, wollen wir das Tierheim ersparen und sie in gute Hände vermitteln.

Aber auch bei der Suche nach entlaufenen Tieren beteiligen wir uns in vielfältiger Weise, sei es durch entsprechende Veröffentlichungen auf der eigenen Homepage, in sozialen Netzwerken oder auch durch Telefonaktionen.

Die Senftenberger Tierhilfe ist ein gemeinnütziger Verein und seine aktiven Mitglieder sind ehrenamtlich tätig. Dies bedeutet, dass Mitgliedsbeiträge und Spenden ausschließlich zum Wohl der notleidenden Tiere und nicht z.B. für Verwaltungstätigkeiten verwendet werden. Im Gegenteil, viele der aktiven Mitglieder investieren neben ihrer Arbeitskraft auch noch eigene finanzielle Mittel, damit es den Schützlingen besser geht.

Um seine Aufgaben sachgerecht erfüllen zu können, ist der Verein auf Spenden angewiesen und auch für kleine Geldspenden dankbar. Wir freuen uns aber auch über Futterspenden (für Katzen) oder die Übernahme von Tier- oder Kastrationspatenschaften. Ausgaben für Futter und Tierarzthonorare machen einen Großteil der laufenden Kosten aus und sind für uns nicht immer leicht zu schultern.

Wenn auch Sie etwas für unsere Arbeit ‚übrig haben‘, würden wir uns über Ihre Unterstützung sehr freuen. Wie Sie der Senftenberger Tierhilfe unter die Arme greifen können, finden Sie in der Rubrik ’Helfen’ auf unserer Website.
Gerne würden wir Sie aber auch als neues Mitglied im Verein begrüßen. In diesem Fall helfen Sie dem Verein finanziell, können ihn aber auch durch Ideen oder praktische Hilfe unterstützen (siehe Rubrik ’Mitglied’ auf unserer Website).

Vielen Dank für Ihr Interesse, gerne hören wir von Ihnen.

Ihr Vorstand der Senftenberger Tierhilfe

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

Süße Katzenbabies suchen ein neues Zuhause

2018-06-03

Diese drei Katzenkinder wurden von ihrer Mama alleingelassen.
Sie werden durch die Senftenberger Tierhilfe (Dank an Ines!) aufgezogen.

Sie sind gesund, fressen schon alleine und benutzen auch bereits das Katzenklo.
Mitte Juli werden die Kätzchen alt genug sein, um vermittelt zu werden.

Die beiden schwarzen sind Mädchen und der rote ist ein Kater.

Wer möchte eins, zwei oder sogar alle drei aufnehmen?

Vorbestellungen sind erwünscht!

Bei Interesse rufen Sie bitte folgende Telefonnummer an: 0176/47798388 

Wer kann helfen?

Update vom 09.06.2018:

Die kleine Tapsi wurde am 7. Juni wiedergefunden.
Die Senftenberger Tierhilfe freut sich mit den Besitzern, dass Tapsi wieder zuhause ist.

2018-06-02

Die kleine Katze Tapsi wird seit dem 17.05.18 schmerzlich vermisst.

Tapsi ist knapp 2 Jahre alt und in Grosskoschen entlaufen.

Wer hat Tapsi gesehen bzw. kann Hinweise auf ihren Aufenthalt geben?

Für entsprechende Meldungen unter der Telefonnummer 015222733386 sind die Besitzer dankbar.

Danke für Ihre Mithilfe!

Wer möchte mich aufnehmen?

Update vom 08.07.2018:

Katze Lissy wurde vor ein paar Tagen in ihr neues Zuhause gebracht.

Es wird ihr dort gefallen, weil es keine anderen Tiere gibt.

Lissy hat ohne Scheu ihr neues Revier erkundet.
Es schien so, als würde sie sich befreit fühlen.

Wir sind sicher, dass sie sich mit ihrem neuen Frauchen gut verstehen wird.

 

2018-05-27

Hallo, ich bin Lissy.

Ich habe bisher mit meinem Frauchen ganz allein gelebt. Aber Frauchen ist schon alt und musste plötzlich ins Pflegeheim. Mir soll das Heim erspart werden.

Ich bin lieb und zutraulich gegenüber Menschen. Andere Katzen kenne ich aber nicht.

Ich bin soeben bei der Senftenberger Tierhilfe angekommen. Meine neue Pflegerin durfte mich streicheln, mich hochnehmen, und ich habe mir in aller Ruhe mein neues Zimmer angesehen. Doch seit ein Kater mir gegenüber Platz nahm und mich ruhig, aber lange beäugte, bin ich wie ausgewechselt. Ich habe einfach nur Angst vor Artgenossen. Ich möchte es hier nicht lange aushalten.

Wer möchte mich als Einzelkatze aufnehmen?
Da bin ich ganz unkompliziert und brav.
Ich bin ca. 4 Jahre jung, kastriert und gesund.
Mein Fellchen glänzt schön und hat eine feine Zeichnung.

Interessenten melden sich bitte bei Frau Thierbach, 03573/7129826 oder 0157/53176874.

Ein lieber Gruß von Monty in seine alte Heimat!

2018-05-27

Hallo Leute,

ich heiße jetzt Monty und möchte euch berichten, wie es mich von Lauchhammer (Brandenburg) nach Teltow-Fläming verschlagen hat.

Gefunden wurde ich in einer bitterkalten Nacht im Januar 2017. Ich versuchte mich vor einem Schneesturm zu schützen und verkroch mich unter ein paar Tannen. Es war furchtbar kalt und ich noch so klein mit meinen paar Monaten. Plötzlich standen diese Zweibeiner vor mir und versuchten nach mir zu greifen. Aber ich war schlauer und schneller. Ich geb ja zu, das mit dem schlauer stimmt nicht ganz. Am nächsten Tag bin ich dann doch auf so einen komischen Käfig reingefallen. Mein Hunger war einfach zu groß, um dem Duft aus diesem Ding zu widerstehen… ich schwöre bei allen Leckerli’s dieser Welt.

Eine von den Zweibeinern hat mich dann zu einem Tierarzt gebracht, so nannten sie den Zweibeiner in diesem Kittel. Was der alles mit mir angestellt hat, fand ich gar nicht lustig. Aber mir ging es jeden Tag besser.

Und nun Leute, fing der Spass richtig an für mich, ich durfte mit zu Ines (so hieß der Zweibeiner, der mich zum Tierarzt geschleppt hat) nach Hause. Wenn ich gewusst hätte, was mich da erwartet, ich wäre freiwillig und mit Anlauf in den Käfig gerannt. Wärme, ein Bettchen und Futter so oft ich wollte.

Eines Tages stand dann eine mir völlig unbekannte Frau vor mir und erzählte mir von einem neuen richtigen Zuhause. Für mich brach erst mal eine Welt zusammen, ich konnte ja nicht ahnen, dass mein Glück noch ’ne Schippe drauf legt. Diana, so heißt sie, brachte auch so eine Kiste mit, die ich wirklich blöd finde. Wenn ich da rein gesteckt wurde, ging es immer zum Tierarzt. Nur dass die Fahrt dahin viel, viel länger dauerte als sonst.

Dieses Mal haben sie mich richtig geärgert, das volle Programm. Ich bin voll weggepennt dort. Kastration nennen die Zweibeiner das, soll wohl besser für uns Katzen sein. Als ich dann wach wurde, ging es zu Diana nach Hause…und zu meiner neuen Kumpeline Püppi. Endlich hatte ich eine Artgenossin, mit der ich spielen und toben konnte. Ich gebe zu, dass ich sie zu gerne ärgere. Inzwischen hat sie sich aber dran gewöhnt und die Backpfeifen die ich kassiere werden immer weniger.

Mein Frauchen Diana und ihre Familie lieben Püppi und mich abgöttisch, wer soll unseren Kulleraugen und unserem Charme auch widerstehen können!

Vermisst: Kitty aus Lauchhammer

Update vom 08.05.2018:

Kitty ist schon nach ein paar Tagen zurückgekommen und alle sind glücklich!

2018-04-28

Ich bin Kitty aus Lauchhammer-Ost.
Ich werde seit 16.04.18 schmerzlich vermisst.
Ich bin ein eher zierliches Katzenmädchen, habe schönes glänzendes Fell und an der Kehle nur ein kleines weißes Fleckchen.
Meine Barthaare sind auch schwarz.

Ich bin 5-7 Jahre alt, sehr zutraulich und verschmust.
Wie alle Katzen kann man mich glücklich machen, wenn man mir Aufmerksamkeit schenkt, mich streichelt und mir ein ruhiges Plätzchen zum Schlafen gibt.

Für das Auffinden und einen Anruf bei der Senftenberger Tierhilfe ist eine kleine Belohung ausgesetzt.

Tel. Senftenberg 03573 3298 oder 0157/ 53176874.

Ich wollte nie eine Straßenkatze sein…

… und bin es jetzt (19.04.2018) auch nicht mehr!!!

Inzwischen höre ich auf den Namen Cinderella, ich bin wieder wunderschön und richtig gesund.

Ich vertrage mich gut mit dem Hund und mit den Katzen, mit denen ich in der Pflegestelle zusammenlebe. Die haben Respekt vor mir. Ich bin niemals aggressiv, aber wenn ich die Pfote hebe, dann wissen sie Bescheid, wie weit sie bei mir gehen dürfen. Ich bin eben eine stolze echte Perserkatze.

Bei Streicheleinheiten komme ich nie zu kurz. Ich fordere sie deutlich ein. Es geht mir gut. Aber ich hätte sehr gerne ein festes Zuhause.

Also, schaut mich an. Da draussen muss es doch noch jemand geben, der sich in mich verliebt!

Update vom 08.05.2018:

Cinderella hat am 04.Mai ein Zuhause gefunden in der schönen Sächsischen Schweiz. Nachdem sie lange und gut von der Senftenberger Tierhilfe gepflegt wurde, wünschen wir ihr und ihrem neuen Frauchen ein glückliches und gesundes Leben.

Wir danken allen, die sich aufopferungsvoll um sie gekümmert haben!

2018-02-06

Ich heiße Mausi, bin sehr zahm, lieb und dankbar für Streicheleinheiten und intensive Fellpflege. Ich bin etwa 5-6 Jahre alt, ich weiß es nicht so genau. Ich wurde in Peickwitz in sehr schlechtem Zustand aufgefunden. Als echte Perserkatze habe ich mich sehr unwohl gefühlt, weil sich niemand mehr um mich gekümmert und mich gepflegt hat. So kam es, dass ich von einer Menge Plagegeister befallen wurde und mit der Zeit mein Fell total ruiniert wurde.

Ich bin sehr glücklich, dass sich jetzt liebe Leute der Senftenberger Tierhilfe und ein Tierarzt um mich kümmern. Ich bin sicher, dass ich in ein paar Wochen, wenn neues Fell nachgewachsen ist, wieder eine wunderschöne Katzendame sein werde. Die Straße ist nicht mein Revier, ich hoffe bald in ein neues gemütliches Heim umziehen zu können. Wer möchte gerne für mich sorgen?

Anfragen nimmt Frau Lepitre (Tel. 03573 36748990) entgegen.